Strategische Neuausrichtung bei der Akquisition nach Trennung von Berater Jörg Danne

AviaRent setzt bei der Akquisition zukünftig auf feste Mitarbeiter statt freie Berater. Mathias Giebken, Managing Partner von AviaRent, begründet die Trennung von dem Berater Jörg Danne wie folgt: „Die Mandatierung externer Berater hat in unserem Hause nicht den gewünschten Erfolg hinsichtlich des Transaktionsvolumens gebracht. Sie operieren ähnlich konventioneller Makler und es erweist sich, dass sie den hohen Anforderungen professioneller Fondsstrukturen nicht gewachsen sind.“ Jörg Danne war für die Akquisition von Kindergärten mandatiert. Bereits im vergangenen Jahr hat die AviaRent sich von ihrem Partner Olav Schoeningh, welcher für den Ankaufsprozess zuständig war, getrennt.

„Unsere hervorragenden Mitarbeiter, ein dynamischer und effizienter Investmentprozess in qualitativ hochwertige Pflegeeinrichtungen wird auch in Zukunft als Erfolgsrezept beibehalten werden. Unser gesetzter Standard in der Akquisition wie aber auch in der laufenden Verwaltung unserer Objekte, ob Pflegeimmobilien oder unseren weiteren Investmentthemen wie MikroQuartier, also flexibler und möblierter Wohnraum oder Kindergärten, wird konsequent von unseren Mitarbeitern verfolgt“, sagt Dan-David Golla, CEO der AviaRent, über die Neuausrichtung bei der Akquisition.

Die AviaRent ist einer der führenden Fonds für Pflegeimmobilien und Kitas. Und auch 2014 ist das Unternehmen weiter auf Erfolgskurs: Auf der diesjährigen Altenheim Expo in Berlin wurde die Fondsgesellschaft zum dritten Mal in Folge als „Investor des Jahres“ im Bereich Pflegeimmobilien ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird einmal jährlich von den Lesern des Branchendienstes CARE INVEST vergeben.