AviaRent akquiriert erstes Objekt für den Fonds MikroQuartier II

Die AviaRent Capital Management S.à r.l. hat für den Ende 2016 aufgelegten Fonds MikroQuartier II die erste Immobilie erworben. Bei dem Investment handelt es sich um ein co-living-Projekt in Berlin-Moabit, welches für ein Gesamtinvestitionsvolumen von 9,3 Mio. Euro akquiriert wurde. Für den Luxemburger Fondsmanager ist es das 17. Apartmenthaus in seinem deutschlandweiten Portfolio.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Medici Living GmbH, die als Generalmieter das Objekt unter dem Namen Quarters betreiben wird“, sagt Oliver Spiewak, Acquisitions.

Das Objekt in der Stromstraße 36 besteht aus zwei Häusern, einem Altbau im Vorderhaus und dem dahinter gelegenen Neubau. Auf einer Gesamtwohnfläche von ca. 2.400 m² verfügt das Objekt über insgesamt 115 Zimmer in 28 Wohneinheiten. Die beiden Gebäude befinden sich auf einer ca. 1.060 m² großen Grundstücksfläche.

Der Altbau wurde im Jahr 1985 erbaut und wird bis voraussichtlich Ende 2018 modernisiert. In dem Bestandsgebäude befinden sich insgesamt 66 Zimmer auf 18 Wohneinheiten verteilt sowie eine Gewerbeeinheit. Der Neubau wurde 2017 errichtet und verfügt über 49 Zimmer in 10 Wohneinheiten.

„Mit dem innovativen co-living-Konzept bieten wir vor allem urbanen und jungen Menschen das zentrale Leben in Berlin an. Die Mieterstruktur wird daher planmäßig aus Studenten, Berufsanfängern, Pendlern und Gründern bestehen“, sagt Yasmin Gröning, Acquisitions.