Grundsteinlegung Convivo Park in Elze

• Gemeinsamer Projektauftakt von AviaRent und Convivo
• AviaRent erwirbt die Immobilie für den „CareVison IV“ für 19,7 Millionen Euro
• „Betreutes Wohnen Plus“ auf rund 11.000 m² mit insgesamt 74 Zimmern
• Tagespflege für 15 Gäste und 14 barrierefreie Wohnungen

AviaRent Invest AG und die Convivo Unternehmensgruppe feiern heute die Grundsteinlegung des „Convivo Park Alte Feldwiese“ in der nördlich von Hannover gelegenen Wedemark. AviaRent erwirbt die Immobilie zum Zeitpunkt ihrer Fertigstellung im Rahmen eines Forward Deals für den offenen Spezialfonds „CareVison IV“. Der Kaufpreis beträgt 19,7 Millionen Euro. Die voraussichtliche Fertigstellung ist Ende 2020 geplant.

Auf mehr als 11.000 Quadratmeter entsteht im Ortsteil Elze unter dem Motto „Sorglos-Wohnen“, einem besonderen Konzept im Bereich „Betreutes Wohnen Plus“, welches Service-Wohnen für Senioren, Tagespflege und Senioren-WGs mit Pflege und Betreuung rund um die Uhr sowie einer Wohngarantie und Kostendeckelung für die Bewohner kombiniert.

14 barrierefreie Bungalowhälften mit Terrasse und PKW-Stellplätzen werden von 48 Service-Wohnungen im ersten und zweiten Obergeschoss des Hauptgebäudes ergänzt. Im Erdgeschoss befinden sich zwei Wohngemeinschaften mit je 12 Mikro-Apartments und schöner Terrasse. Auch eine Tagespflege mit Platz für 15 Gäste und eine großzügige Cafeteria sind Teil des „Convivo Parks Alte Festwiese“.

Convivo betreibt die Immobilie im ersten Schritt über 20 Jahre. Die Kooperation ist der Auftakt einer besonderen Partnerschaft: AviaRent und Convivo starten eine Reihe von gegenwärtig bereits 12 konkreten Projekten, die in die „CareVision“-Fondsreihe einfließen werden.

„Die Projektentwicklung in Elze hat Pilot-Charakter. Durch das Forward Funding von diesen und weiteren Projekten sichern wir uns frühzeitig die Produkte, die unsere Investoren und der Markt nachfragen. Mit unserem Investitionsfokus auf ‚Betreutes Wohnen Plus‘ konzentrieren wir uns auf das Modell des Service-Wohnens für Senioren. Dabei betrachten wir das Betreute Wohnen ganzheitlich in Form von Quartieren und berücksichtigen dabei alle Beteiligten“, sagt Yenna Haack, Vorstand der AviaRent Invest AG.

„Sorglos-Wohnen“ für Senioren

Sorglos-Wohnen von Convivo ist die Weiterentwicklung des klassischen Servicewohnens bzw. betreuter Wohnmodelle, denn die Convivo Parks halten Service- und Pflegeangebote rund um die Uhr und direkt vor Ort bereit. Je nach Wunsch und Bedarf können sie zu jeder Zeit flexibel gebucht werden. Ergänzt werden die Pflege- und haushaltsnahen Leistungen um eine ständige Personalpräsenz vor Ort – eine zeitgemäße Verbesserung der klassischen Senioren- und Pflegegemeinschaften.

„Jeder soll das eigene Leben unabhängig gestalten können. Ganz egal wie hoch der persönliche Unterstützungsbedarf ist, egal zu welcher Zeit“, erläutert Dr. Andreas Weber, Leiter Unternehmensentwicklung und strategisches Marketing der Convivo Unternehmensgruppe die Philosophie des „Sorglos-Wohnen“.

Das Lebens- und Wohnangebot der Convivo Parks passt sich mit seinen flexiblen Wohnformen und individuellen Service-Angeboten immer genau dem persönlichen Bedarf an. „Sorglos-Wohnen heißt, Unabhängigkeit und Eigenständigkeit in der Lebensführung – in jeder Lebensphase. Zu Hause sein bedeutet, immer alles dann und so zu tun, wie man es möchte. Convivo Parks bieten diese Sicherheit ohne Abhängigkeit in Bungalows, Wohnungen und Mikro-Apartments“, erklärt Weber.

Drei zentrale Versprechen machten laut Weber das Wohn- und Lebensangebot einmalig: Auch bei steigendem Pflegebedarf ist kein Aus- oder Umzug mehr notwendig (Wohnversprechen), die Pflegeversorgung ist rund um die Uhr, überall im Park, abrufbar (Sicherheitsversprechen) und hohe Lebensqualität zum vergleichbaren Preis einer stationären Pflegeeinrichtung (Preisversprechen).
Convivo hat aktuell „Convivo Parks“ für rund 500 Millionen Euro in der Umsetzung. Weitere „Convivo Parks“ mit einem Gesamtvolumen von circa 1,5 Milliarden Euro befinden sich in der Planung. Bis zum Jahr 2025 sollen insgesamt mehr als 80 dieser Wohnparks entstehen.

„Aufgrund der großen Nachfrage unserer institutionellen Investoren arbeiten wir bereits jetzt an einem Nachfolger für den ‚CareVision IV‘, um das Erfolgsmodell der Fondsreihe ,CareVision‘ fortzuführen und befinden uns daher weiterhin auf der Suche nach passenden Objekten und Konzepten“, bestätigt Haack.

Der „CareVision IV“ richtet sich ausschließlich an institutionelle Investoren wie Versicherungen, Pensionskassen, Versorgungswerke, Family-Offices, Banken und Stiftungen. Die Investitionen des Fonds erfolgen mit Schwerpunkt auf Deutschland. Der Fokus der Investitionsstrategie mit einer Laufzeit von zehn Jahren und Verlängerungsoptionen von insgesamt zwei Jahren liegt auf Core-Investments mit langfristigem Cashflow. Ziel des „CareVision IV“ ist ein diversifiziertes Portfolio von Pflegeimmobilien, betreutem Wohnen und Pflegeheimen mit Spezialausrichtung wie Demenz sowie alternativen Wohnformen. Angestrebt wird zudem ein Investment in Pflegeeinrichtungen, welche staatlich refinanziert werden und über nachhaltige Betreiberkonzepte verfügen. Als laufende Ausschüttung werden 4,75 Prozent p. a. nachträglich angestrebt.

AviaRent hat den demografischen Wandel frühzeitig erkannt und bereits 2009 den ersten Fonds „CareVision I“ mit einem Fokus auf Pflegeimmobilien aufgelegt – 2013 und 2016 folgten dann die Nachfolge-Fonds des „CareVision“.