Groupe Primonial und AviaRent Invest AG stellen Fonds für soziale Infrastruktur vor

Frankfurt am Main / Paris, 04.06.2020 – Die französische Primonial-Gruppe, zu der auch die AviaRent Invest AG gehört, hat jetzt mit dem ESI (European Social Infrastructure) einen paneuropäischen offenen Immobilienfonds für soziale Infrastrukturen vorgestellt. Der marktführende Anbieter im Bereich Vermögensverwaltungen in Europa verfügt über ein verwaltetes Vermögen von mehr als 26 Milliarden Euro. Der ESI umfasst überwiegend Immobilien des Gesundheitswesens, aber auch Bildungseinrichtungen und „bezahlbare“ Wohnimmobilien. Bis zum Jahr 2022 strebt der Fonds ein verwaltetes Vermögen von 1 Milliarde Euro an und verzeichnet bereits jetzt Investitionen im Wert von nahezu 450 Millionen Euro.

„Das Portfolio des ESI umfasst erstklassige Anlagen in geografischen Gebieten mit soliden Grundlagen. Wir werden diesen selektiven Ansatz bei zukünftigen Investitionen beibehalten, sowohl in Bezug auf die Qualität der Immobilienwerte, ihre Standorte oder die finanzielle Solidität der jeweiligen Mieter sowie der Nutzer”, erklärt Hannes Ressel, Vorstand und CSO von AviaRent. Das Portfolio des Fonds besteht bereits aus 23 Immobilien im Gesundheitsbereich im Wert von 293 Millionen Euro in Deutschland und Österreich.

Der ESI-Fonds richtet sich sowohl an lokale als auch an internationale institutionelle Anleger, die wiederkehrende Erträge und langfristiges Wachstum ihres investierten Kapitals verfolgen, und strebt eine jährliche Auszahlungsrate von 5% an. Er wird in ganz Europa in Regionen mit soliden Fundamentaldaten investieren, wobei der Schwerpunkt auf Nordeuropa liegt, auf das 80% seiner Zielallokation entfallen.

Der Gesundheitsbereich wird dank langfristiger Mietverträge, die mit erstklassigen (national oder europaweit tätigen) Gesundheitsunternehmen abgeschlossen werden, wiederkehrende Einnahmen sichern. Gleichzeitig bietet der in das Bildungswesen und in Wohnraum fließende Anteil aufgrund der Auswahl attraktiver, demografischer Lagen mit großer, lokaler Nachfrage und stabilem Mietpreisspiegel eine positive Kapitalentwicklung.

Der neue Fonds spiegelt das Streben der Primonial-Gruppe wider, ihre Immobilienaktivitäten im Bereich der sozialen Infrastruktur in ganz Europa auszubauen. Institutionellen Anlegern soll so die Möglichkeit geboten werden, die finanzielle Performance ihrer Investition mit ESG-Kriterien zu verbinden.

Als einer der führenden europäischen Vermögensverwalter in der Gesundheits- und Bildungsimmobilienbranche ist die Unternehmensgruppe Primonial mit den Vermögenswerten der sozialen Infrastruktur und deren Dynamik bestens vertraut. Die Gruppe ist in mehreren europäischen Ländern vertreten. So kann sie den Markt mit einem lokalen Ansatz unter Nutzung lokaler Expertise bedienen und hat gleichzeitig direkten Zugang zu Anlagemöglichkeiten.